Stellungnahme der Bildungsdirektion Niederösterreich zur 4. Covid-Gentherapie

Sehr geehrte Frau Xxxxxxxx!

Für uns steht fest, dass dies eine so noch nie da gewesene genmanipulierende Impfung ist, die weder vor der Krankheit schützt, noch einen leichteren Verlauf ermöglicht und massenhaft Nebenwirkungen hat. Ich habe Ihnen zwei Links angefügt wo sie genau nachlesen können das sie hier falsch liegen und das Sie unsere Kinder nicht mit kranken Gedanken füllen dürfen, sondern das Sie für ein Sinnvolles Lernmaterial zuständig sind und dies dann lehren sollten. 

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und lesen Sie sich die Beiträge genau durch damit auch sie noch dazu lernen können! Denn der Mensch lernt jeden Tag wenn er nicht denkt schon alles zu wissen.

Mit vorzüglicher Hochachtung

Mxxxxx Xxxxxx

Am Do., 21. Juli 2022 um 10:17 Uhr schrieb Xxxxxxxx<[email protected]>:

Sehr geehrte Frau Xxxxxxx!

Wir haben großes Verständnis dafür, dass Sie das Thema Corona-Impfung beschäftigt. Der Entscheidungsprozess pro/contra Impfung von Kindern kann für Eltern emotional schwierig sein.

Es bleibt natürlich immer in der Letztverantwortung der Erziehungsberechtigten, ob sie ihre Kinder impfen lassen oder nicht.

Um die Betroffenen in dieser Entscheidungsfindung zu unterstützen, gibt es mehrere Quellen mit fundierten Informationen zur Impfung von Kindern und Jugendlichen und werden diese im Folgenden angeführt:

Am 25. November 2021 hat die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) den Corona-Impfstoff von BioNTech und Pfizer auch zur Impfung von Kindern ab fünf Jahren zugelassen. Auch das Nationale Impfgremium in Österreich empfiehlt die Schutzimpfung für die Altersgruppe.

Beratungsgespräche mit Ärzten bzw. Schulärzten:

Ein persönliches Beratungsgespräch mit der Ärztin/dem Arzt Ihres Vertrauens kann bei der Entscheidungsfindung beim Thema Impfen weiterhelfen. Auch an den Schulen werden durch die Schulärztin/den Schularzt Informationsgespräche angeboten.

Informationen der Österreichischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde (ÖGJK):

Die Österreichische Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde stellt auf ihrer Website wichtige Informationen zur Impfung von Kindern und Jugendlichen zur Verfügung: https://www.paediatrie.at/index.php/covid. Die medizinische Fachgesellschaft hat auch eine Empfehlung für die COVID-19-Impfung in der Altersgruppe 5-11 Jahre ausgesprochen: https://www.paediatrie.at/stellungnahmen.

Ich hoffe Ihnen mit den Informationen gedient zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Pxxxx Bxxxxx

BILDUNGSDIREKTION FÜR NIEDERÖSTERREICH

Mag. Xxxxx Xxxxx

Abteilung Präs/3 (Recht) – Referat Präs/3a

Rennbahnstraße 29, 3109 St. Pölten

T: +43 2742 280 5130

Mobil: +43 664 825 71 52

E: [email protected]

 

Facebook
WhatsApp
Twitter
Telegram
Email
Pinterest
Facebook
WhatsApp
Twitter
Telegram
Email
VK

BLEIB INFORMIERT

Anmeldung zum Newsletter

Felder mit * sind auszufüllen.

So kannst du uns unterstützen!