MEGA-Demo in Wien am 10. September 2022 – Impftrauerzug und Patriotenmarsch

Tausende Menschen die Freiheit und Souveränität skandieren, ziehen durch Wien. Österreich ist erneut auf der Straße und das aus gutem Grund. Am 10. September hat es wieder eine Mega Demo in Wien gegeben und Menschen aus allen Teilen des Landes haben die Gelegenheit genützt, um der Regierung unmissverständlich zu signalisieren, dass der eingeschlagene Kurs nicht im Sinne der Bevölkerung ist und dass es so nicht weiter gehen kann. Genug ist genug.

MEGADEMO-Live Stream

https://gettr.com/post/p1qd4tyc087
gettr.com/user/martin_rutter

Dieses Mal hat es gleich zwei Märsche von Demo-Organisator Martin Rutter gegeben, die unterschiedliche Themen aufgegriffen haben,  nämlich einerseits der Impfopfer Trauerzug und andererseits ein Patriotenmarsch.

Der Impfopfer Trauerzug im Gedenken an all jene, die den Versprechungen einer inkompetenten Regierung in Bezug auf „die Impfung ist sicher“ Glauben geschenkt haben und nun mit schweren Erkrankungen aufgrund des Impfexperiments mit einem nicht ausreichend getesteten neuartigen Genimpfstoff zu kämpfen haben und an die vielen Menschen die nach ihrer Corona „Schutz“impfung verstorben sind. 

Die Impfopfer wollen gehört und ernst genommen werden, sowohl von den behandelnden Ärzten als auch von der Regierung und verlangen entsprechende Maßnahmen.

Martin Rutter und sein Team haben tausende von Berichten von Impfgeschädigten auf der Homepage www.impfopfer.info sichtbar gemacht und können dort von jedermann nachgelesen werden. 

Ein Totschweigen und unter den Teppich kehren der fatalen Impfschäden seitens der Verantwortlichen wollen die Menschen nicht mehr hinnehmen und die verstorbenen Impfopfer, darunter auch viele junge Männer und Frauen, dürfen nicht in Vergessenheit geraten. Den Abschluss der Veranstaltung bildete ein Gebet für die Impfopfer vor der Wiener Karlskirche.

Der Patriotenmarsch hat das kolossale Versagen der österreichischen Regierung und den entsprechenden Schaden für Land und Leute zum Thema. Mit Martin Rutter an der Spitze geht es von der Wiedner Hauptstraße  Richtung Innenstadt.

Der Marsch stellt eine Aufforderung an die Regierung dar, endlich ins Handeln zu kommen und nicht weiter tatenlos zuzusehen, wie sich die Dinge zuspitzen.

„Es lebe die Impfung brüllt sie!“

Als Folge der rasanten Teuerung auf dem Lebensmittel- und Energiesektor  kommt es zu einer existenzgefährdenden Verarmung der Bevölkerung, die nicht mehr weiter hingenommen werden darf.

Die heimische Wirtschaft befindet sich auf einer Talfahrt und viele Arbeitsplätze sind in Gefahr. Es bedarf dringender Lösungen für dieses Problem.

 Es geht aber noch um weit mehr.

Österreicher sorgen sich um die Einschränkung von Grund- und Freiheitsrechten, die Neutralität des Landes, die immer wieder in Frage gestellt wird, um die Einmischung in den Ukraine Krieg und die Russlandsanktionen, die bei weiten Teilen der Bevölkerung keine Zustimmung finden.

JA ZUR NEUTRALITÄT – NEIN ZUR KRIEGSHETZE

UNSER VOLK ZUERST – HEIMATLIEBE STATT GLOBALISTENDIEBE war auf den unzähligen Österreichfahnen der Protestbewegung zu lesen, die friedlich aber lautstark durch Wien zog, um ihren Unmut kundzutun.

UNSER VOLK ZUERST!

Die Teilnehmer an diesem Marsch haben es sich nicht nehmen lassen, auch der Impfopfer zu gedenken und legten am Heldenplatz eine Schweigeminute ein. Gemeinsam zogen zu guter Letzt die Teilnehmer beider Märsche gemeinsam über den Ring.

NEIN – ZU VAN DER BELLEN

In einem sind sich alle Demonstranten einig: Politik darf nicht zu einer bürgerfeindlichen Farce verkommen. Enough is enough.

Eine Regierung die die Probleme nicht an der Wurzel packt und die Sorgen der Bürger nicht ernst nimmt, hat in unserem schönen Land nichts verloren.

Eben so wenig ein Bundespräsident, dem als Antwort auf die Krise keine andere Lösung einfällt, als „Zähne zusammenbeißen“.

Seitens der alternativen Sender war AUF1 vor Ort und begleitete den Demozug mit seinem blauen Impfbus.

Die Freiheitstrychler waren mit ihren Glocken wieder zahlreich unterwegs!

Hier geht`s zum MegaDemo Archiv >>>

@JM

 

 

https://t.me/MartinRutter

💉IMPFEN TÖTET ☠️
www.impfopfer.info

35.000 Impfopfer Berichte
https://t.me/Impfschaden_D_AUT_CH können nicht irren!

 

 

 

Facebook
WhatsApp
Twitter
Telegram
Email
Pinterest
Facebook
WhatsApp
Twitter
Telegram
Email
VK

Bleib informiert

Anmeldung zum Newsletter

Felder mit * sind auszufüllen.

So kannst du uns unterstützen!