Impfpflicht – Rebellion jetzt auch bei den Grünen

Die Stimmen die sich gegen die Impfpflicht erheben werden immer mehr. Nicht nur im Volk brodelt es, sondern auch parteiintern gehen bei den Grünen die Wogen hoch.

Nachdem bereits in der SPÖ Stimmen gegen Parteichefin Rendi-Wagner wegen ihrer agressiven Impfagenda laut geworden sind, regt sich nun auch der Widerstand bei den Grünen, allen voran Madeleine Petrovic, ein Urgestein der Grünen.

 

 

Zurück zu den Wurzeln – zu Grünen Grundwerten

 

 

Längst nicht jeder aus den Grünen Reihen möchte sich dem geplanten Impfmandat anschließen.

 

 

Grüne Gegner formieren sich auf der Webseite corona-strategie.at, initiiert von Madeleine Petrovic und plädieren für einen alternativen Weg aus dem Corona-Dilemma.

 

 

Im Sinne der Grünen Grundwerte setzt man dort auf miteinander statt gegeneinander, Mut machen statt Ängste schüren und Eigenverantwortung anstelle von Strafen. Sie fordern eine Neuausrichtung der Gesundheitspolitik und unter anderem auch eine Verbesserung der Rahmenbedingungen für ÄrztInnen und Pflegekräfte sowie ein Ende der menschenverachtenden Diskriminierung von Ungeimpften durch 2G.

Auf der genannten Webseite kann jedermann eine Unterstützungserklärung abgeben. Derzeit sind es knapp 14.000 an der Zahl.

 

 

Impfpflicht ohne Rücksicht auf Verluste – nicht ohne Widerstand

 

 

Sollte die Regierung entgegen aller warnenden Stimmen aus einer breiten Bevölkerungsschicht, allen voran Ärzte, Pflegepersonal, Anwälte, Richter, Polizisten und selbst die WHO, die Impfpflicht mit einer experimentellen Gentherapie (denn nichts anderes sind die sogenannten Impfungen) gesetzlich durchsetzen, wird es zu einer Anklage kommen. Noch hofft man allerdings auf ein Einlenken bei den Verantwortlichen.

Man kann es kaum glauben, dass den selbstverliebten grünen Gesundheitsminister Mückstein die Skepsis aus den eigenen Reihen kalt lässt, genauso wie die Zweifel und Ängste seiner Mitmenschen.

Er gibt sich in gewohnter Manier betont erhaben, meint dazu lapidar, die Mehrheit der Grünen würde hinter der Impfpflicht stehen und hat nur ein Ziel vor Augen, nämlich die Befriedigung der Impfgelüste der Globalistenmafia. Immerhin geht es hier wohl kaum um Gesundheit sondern eher um Umsätze in Rekordhöhe. Viele Menschen werden da aber nicht mehr mitspielen, der bereits gelebte und stetig wachsende Widerstand auf Österreichs Straßen sollte Herrn Mückstein zu denken geben.

 @JM

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on pinterest
Pinterest
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on vk
VK