Dreijähriges Mädchen nach COVID-19 Impfung gestorben

 

 

 

Der Exekutivsekretär des Gesundheitsministeriums der argentinischen Provinz Tucuman, Miguel Ferre Contreras, gab am 17. Dezember 2021 auf einer extra einberufenen Pressekonferenz den Tod eines dreijährigen Mädchens bekannt.
Ein Zusammenhang mit der kurz davor durchgeführten COVID-19 Impfung kann nicht ausgeschlossen werden. Die Pressekonferenz wurde auf dem YouTubeKanal der Ausgabe von La Gaceta übertragen.


Wie die Eltern am Vortag berichteten, wurde ihre dreijährige Tochter Ambar nach der ersten Dosis des Coronavirus-Impfstoffs beim Spielen mit ihren Freundinnen ohnmächtig. Sie wurde sofort in das Infant Jesus Hospital eingeliefert, wo sie starb.


Laut ihren Eltern hatte sie keine gesundheitlichen Probleme. In der offiziellen Erklärung heißt es, dass das Mädchen an einem Herz-Kreislauf-Stillstand starb, die Ärzte um ihr Leben kämpften, sie aber nicht retten konnten.


Da dies eine mögliche Nebenwirkung des Impfstoffes ist, wurde eine medizinische Untersuchung eingeleitet. Die Obduktionsergebnisse liegen noch nicht vor.
Während der Konferenz fragten Journalisten Ferre Contreras, was jetzt für Eltern von Kindern in diesem Alter zu tun sei, worauf sie sich konzentrieren sollten, ob sie ihre Kinder impfen sollten oder nicht.


Der Exekutivsekretär sagte, dass alle Impfstoffe sehr selten aber doch zu schweren Nebenwirkungen führen können. In diesem Fall ist der Zusammenhang zwischen Impfung und dem Tod des Kindes noch nicht erwiesen.

Daher wird bis auf weiteres an der Empfehlung Kinder gegen COVID19 zu impfen festgehalten.

Allerdings lässt sich erfahrungsgemäß ein solcher Zusammenhang nur schwer mit Sicherheit beweisen.


Argentinien gab als eines der ersten Länder die COVID-19 Impfung für Kinder ab 5 Jahren frei. Für die Impfung wird der Chinesische Impfstoff Sinopharm eingesetzt.
@Stella_Anna

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on pinterest
Pinterest
Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on twitter
Twitter
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email
Share on vk
VK