Digitales Geld – The Great Reset – Die Davoser Gutmenschenverschwörung

EZB (Europäische Zentralbank)

 

 

Die EZB mit Sitz Frankfurt am Main wird 1998 als Teil der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion ins Leben gerufen. Ihre Aufgaben sind Bestimmung des Leitzinssatzes, sie überwacht die Entwicklungen im Bank- und Finanzsektor, z.B. Beschränkung von Großkrediten, ist verantwortlich für funktionierende Zahlungssysteme, verwaltet Währungsreserven, trifft geldpolitische Entscheidungen und tätigt Devisengeschäfte im EU-Raum. Sie reguliert die Institute und Märkte und kann legislative Vorschläge auf nationaler Ebene, in der EU oder auch international machen.

Christine LEGARDE, die derzeitige EZB-Präsidentin, warnt vor einem Anstieg der Inflation, Pessimisten halten für das Jahr 2022 über 7% für möglich. Gas stieg seit Jahresbeginn um 73% und Öl um 44%.

 

 

Das Ziel der EZB ist die Einführung eines digitalen Euro, der sofort von Nutzen für Bank und Regierung ist und in einem vorgesehenen Zeitrahmen weiterentwickelt wird.

 

 

 

 

The Great Reset, „die Davoser Gutmenschenverschwörung“

 

 

Treffender hätte die Zeit den „großen Neustart“ nicht formulieren können. Die Pläne sind alt und wurden von Klaus Schwab in seinem Buch zusammengefasst.

Karl POLANYI prägte 1944 den Begriff der „Großen Transformation“. Durch die industrielle Revolution verselbstständigt sich die Marktwirtschaft und führt zu politischer Destabilisierung, daher entwickelt er ein Konzept des „Eingebettet-seins („embeddedness“). Das Finanzsystem muss in der Wirtschaft, die Wirtschaft im Sozialen und das Soziale im Ökosystem eingebettet sein, ein Hauptthema bei der UN Umwelt- und Entwicklungskonferenz in RIO 2012.

Deutschland ist auf der Suche nach neuen Messungen des Wohlstandes abseits des BIP (Bruttoinlandsproduktes). In seinem Buch beschäftigt er sich mit Transhumanismus, also Verschmelzung von Mensch und Maschine sowie mit Eugenik, alte Begriffe, die schon in etlichen Science-Fiction-Filmen thematisiert wurden. Durch den Nationalsozialismus wurde die Eugenik zur Züchtung einer bestimmten Menschenrasse herangezogen und von der Politik missbraucht.

Das ursprüngliche Ziel ist durch Genmanipulation die Geburt eines gesunden Kindes zu ermöglichen. Der Transhumanismus wurde bei Kriegsverletzungen, in der Traumatologie und im Spitzensport durch die Prothesentechnologie vorangetrieben.

Inwieweit Wirtschaft und Politik die Weiterentwicklung der technischen Errungenschaften gegen die Menschheit bereits einsetzen oder verwenden werden lässt Raum für Spekulationen.

Schon 2010 hat die Rockefeller Foundation den Lock-Step in ihrem Bericht festgehalten, der von den Regierungen seit der Corona-Pandemie vorangetrieben wird. Unter dem Vorwand von Gesundheit und nationaler Sicherheit geht es um Kontrolle und Überwachung. Vorsorgeuntersuchungen und Screening sind Voraussetzungen für soziale Verantwortung, Magnetresonanztomographie (MRI) verfolgt den Bürger auf allen öffentlichen Plätzen und auf Flughäfen, wobei das Reisen durch neue Technologien in der Telekommunikation eingeschränkt werden soll. Regionale Netzwerke und Firewalls der Regierungen, ähnlich wie in China, sollen Informationen beschränken und asoziales Verhalten eindämmen.

 

 

nommeraadio.ee/meedia/pdf/RRS/Rockefeller Foundation.pdf

 

 

Gunnar KAISER kommentiert in seinem YouTube Video: „Wer hat Angst vor Klaus Schwab“ die Idee der neuen Weltordnung

 

 

Das Ziel ist die globale Transformation einerseits durch den Einsatz von Wissenschaft und Technik, andererseits durch eine Weltregierung.

Liebe und Empathie fördern das prosoziale Verhalten, Kritiker werden als asozial und egoistisch gebrandmarkt.

Die Zerstörung von Märkten, der Gesellschaften, von Mentalitäten und Moral, wobei die Unterscheidung von Gut und Böse ins Wanken gerät, dient als Strategie zur Einführung der alt bekannten zentralistischen Planwirtschaft mit transhumanistisch-utopischem Ziel und matrialistischbiologistischem Charakter.

Der Fehlschluss ist, dass hier eine Gesellschaft wie ein Ameisenheer befehligt werden soll, ohne auf Individualität und Bedürfnisse einzugehen.

Es gibt keine Freiwilligkeit, Freiheit, nur unterdrückte Kommandowirtschaft, die letztendlich zu Engpässen und Überproduktion führen wird, genau was ursprünglich vermieden werden soll.

Es ist eine größenwahnsinnige Anmassung sich über die marktregulierenden Faktoren, wie Preis etc. hinwegzusetzen. Die Entscheidungen werden von denen getroffen, die am wenigsten Verantwortung tragen, wie es jetzt schon der Fall ist.

Gesetze werden aufgezwungen zur Kontrolle und Überwachung, ihre natürliche Entstehung aus Kultur und Gesellschaft wird unterbunden.

Eine neue Ungleichheit politisch Privilegierter und unterdrückter Bürger zeichnet sich längst ab.

Die Freiheit des Individuums wurde durch Corona längst eingeschränkt und wird durch weitere Maßnahmen verstärkt.

Ernst WOLFF, Journalist und Wirtschaftsexperte, behauptet, dass das Wirtschaftssystem an die Wand gefahren wurde.

Die Agenda von der neuen Weltordnung ist für die Menschen extrem schädlich, daher ist ein Krieg ein wunderbares Ablenkungsmanöver.

Politische Marionetten werden dem Volk aus dem Young Global Leader Forum des WWF vorgesetzt.

Merkel, Spahn und Kurz gehörten dazu.

Der Krieg in der Ukraine wird zu großen Unruhen führen. Nächtliche Ausgangssperren und die Demonstrationsverbote zielen nicht auf CoronaMaßnahmen ab, sondern dienen den sozialen Widerstand gegen die Regierung zu brechen. China kann für die USA zur Bedrohung werden mit der neuen Seidenstrasse, den digitalen Yuan als Zentralbankwährung, der sogar mit Gold hinterlegt werden und sich bis nach Europa ausdehnen könnte.

Die chinesische Regierung kämpft mit einem riesigen Schattenbanken-System, das sind Finanzdienstleister, die nicht der Regulierung eines Kreditinstitutes unterliegen, also außerhalb des Bankensystems agieren. Das Vermögen der chinesischen Schattenbanken beläuft sich auf 3,3 Billionen USD.

Die bekannteste Schattenbank ist Black Rock mit einem Vermögen von 10 Billionen USD.

Der Ukraine-Krieg ist vielleicht einerseits ein Stellvertreter-Krieg, um den Regierungen Russland, China und USA die Möglichkeit einzuräumen, ihre Position gegenüber der Bevölkerung zu stabilisieren. Andererseits kann er auch als Ablenkungsmanöver für einen Krieg im Nahen Osten oder im südchinesischen Meer dienen.

 

 

Kryptowährung

Die am häufigsten verwendete Kryptowährung ist der Bitcoin. Mittlerweile gibt es 3000 Kryptowährungen, bekannt sind Ether, Litecoin, Ripple.

Die Basis bildet die Blockchain, wo eine jede Transaktion öffentlich begutachtet werden kann. Wenn jemand zum Beispiel mehr Bitcoins übertragen möchte als er besitzt, wird die Transaktion nicht durchgeführt. Ein Netzwerk von Computern verhindert Manipulationen und jeder kann eine vollständige Kopie der Blockchain auf sein Gerät hinunterladen, dann heißt sie Full Node.

Damit die Sicherheit gegeben ist, dass die Full Node auf allen Geräten identisch ist, errechnet ein Miner einen Schlüsselcode, einen sogenannten Hash-Wert, der dann an alle Full Nodes des Netzwerkes gesendet wird. Dieser beruht auf einem komplizierten Algorithmus.

Der Vorteil ist eine sichere weltweite Nutzung, die Besitzer sind anonym und es entsteht kein Verlust durch Währungsumtausch. Die beträchtlichen Kursschwankungen verhindern bis jetzt, dass Kryptowährungen als solides Zahlungsmittel dienen. Außerdem müssen Gebühren an die Miner gezahlt werden.

Der Stromverbrauch für Mining und Blockchain sind enorm, daher stellt sich die Frage, ob sie in der Zukunft als Zahlungsmittel eine Rolle spielen werden oder ob sie nur eine spekulative Anlage bleiben. Kaufen und verkaufen kann man die Digitalwährungen an Börsen. Doch hier ist Vorsicht geboten, da viele kriminelle Plattformen Finanzdienstleistungen anbieten. Die US-Börse „Coinbase“, ist am bekanntesten und wird von 32 Ländern genutzt.

Sie verwaltet die sogenannten Wallets, die Konten ihrer Kunden. Mit Hilfe eines sogenannten Keys (Schlüssel) hat der Nutzer Zugriff auf sein Konto. Wenn dieser Code jedoch verloren geht, gibt es keine Möglichkeit ihn wiederzubekommen. Die Blockchain ist sicher, nicht immer der persönliche Computer, es gibt dafür bereits Versicherungen.

Da Kryptowährungen zwischen den Nutzern gehandelt werden ohne staatliche Kontrolle über Finanzinstitute, verwendet das organisierte Verbrechen längst den digitalen Zahlungsverkehr. Cybercrime und Dark Web, beides kaum kontrollierbar, verhelfen zur Illegalität und Geldwäsche.

Limahr, Wien 26.3.2022

 

 

 

 

 

 

Facebook
WhatsApp
Twitter
Telegram
Email
Pinterest
Facebook
WhatsApp
Twitter
Telegram
Email
VK

Bleib informiert

Anmeldung zum Newsletter

Felder mit * sind auszufüllen.

So kannst du uns unterstützen!